logotype
HOT NEWS:
  • Erste 3:3 gegen Ehrenhain II
  • A-Jun. gewinnen 8:3 gg. Roschütz
  • Zweite gewinnt 6:3 gg. Bad Köstritz II
19 -March -2019 - 03:29

A-Junioren

Datum So, 17. Mär. 2019 Beginn 10.30
SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln
8:3 Spielbericht SG SV Roschütz 1886
Roschütz

B-Junioren

Datum Sa, 23. Mär. 2019 Beginn 10.30
FSV Berga
FSV Berga
-:- SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln

C-Junioren

Datum So, 17. Mär. 2019 Beginn 10.30
SV Germania Ilmenau
Ilmenau
8:0 Spielbericht SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln

D-Junioren

Datum Sa, 23. Mär. 2019 Beginn 09.00
SG SV Lok Altenburg
SG Lok Altenburg
-:- SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln


Leider nur Letzter

Am vergangenen Sonntag belegten unsere C – Junioren beim Hallenturnier in Pegau leider nur den letzten Platz.

In der Vorrundenstaffel B spielte unsere Mannschaft gegen SV Eintracht Leipzig Süd, VfB Scharnhorst Großgörschen und SV Turbine Halle. Die Spiele gegen Leipzig Süd und Großgörschen gingen beide 1:2 verloren, obwohl durchaus mehr drin gewesen wäre. Die Schmöllner Tore erzielten Leonard Geithel, der heute ausschließlich als Feldspieler auflief ( 1:0 gegen Leipzig Süd ) und Till Rüster ( 1:2 gegen Großgörschen ). In der dritten Partie gab es keine Schmöllner Tore zu bejubeln. Halle gewann souverän und hochverdient mit 4:0 und wurde mit drei Siegen Staffelerster.

Im Überkreuzvergleich gegen den Dritten der Staffel A, Gastgeber TuS Pegau 1903, gab es die dritte 1:2 – Niederlage. Wiederum war Leonard Geithel ( zum 1:2 ) erfolgreich.

Im Spiel um Platz 7 kam es wieder zum Duell mit dem VfB Scharnhorst Großgörschen. Schmölln geriet schnell mit 0:1 in Rückstand, den Till Frackmann nach einer Ecke von Josephine Florenz egalisierte. Auch den zweiten Gegentreffer glichen die Sprottestädter sofort wieder aus. Till Rüster knallte den Ball von der Mittellinie in die Maschen. Da bis zum Abpfiff kein weiterer Treffer fiel, stand nun das Neunmeterschießen an. Willi Kämpfe brachte Schmölln in Führung. Großgörschen zog nach. Dann verwandelte Leonard Geithel. Aber auch der Gegner traf wieder. Dann trat Josephine Florenz (auch in dieser Saison ist sie Gastspielerin in Schmölln) an und scheiterte an ihren Nerven. Da Willi Kämpfe auch den dritten Neunmeter nicht parieren konnte, reisten die Schmöllner als Turnierletzter nach Hause. Verdienter Sieger wurde der SV Turbine Halle.

 

SGS – Spieler: Willi Kämpfe, Marvin Gräfe, Paul Liebold, Leonard Geithel (2 Tore), Tim Hußner, Till Rüster (2 Tore), Till Frackmann (1 Tor), Josephine Florenz, Niklas Schwarz

 

                                                                                                                                        Roy Sporbert    

 Taktikbesprechung    Foto´s: Heike Frackmann

Copyright  2019  SG Schmölln