logotype
HOT NEWS:
  • Erste gewinnt im Thüringen-Pokal gegen Gera-Westvororte und steht in der 2.Hauptrunde
  • Erfolgreicher Saisonstart unserer 1. mit einem 3:1 Sieg über Chemie Kahla
  • Saisonstart 2. Männermannschaft in Gößnitz am 20.08.
15 -August -2022 - 12:46

1.Mannschaft

Datum Sa, 13. Aug. 2022 Beginn 15.00
BSG Chemie Kahla
Chemie Kahla
SV Schmölln 1913
SV Schmölln
1:3 Spielbericht

2.Mannschaft

Datum So, 14. Aug. 2022 Beginn 14.00
SV Lobeda 77
SV Lobeda 77
SV Schmölln 1913 II
Schmölln II
-:-

A-Junioren


Trotz Platz 7 in der Verbandsliga und ausreichend Vorsprung auf die Abstiegsplätze, wird man im kommenden Jahr versuchen die sportlichen Ziele in Kreisoberliga Ostthüringen zu erreichen.

Sponsoren

brenner1.png


SV Schmölln 1913 steigt als Meister in die Landesklasse auf

Nach 11 Jahren zurück auf Landesebene! – René Neumaier bester Torschütze

Der SV Schmölln 1913 ist 11 Jahre nach dem Abstieg aus der Landesklasse wieder zurück im Fußball auf Landesebene. Nach einer starken Saison konnten die Knopfstädter die Meisterschaft in der Kreisoberliga feiern und spielen in der kommenden Saison wieder in der Landesklasse! Mit 64 Punkten und 83:17 Toren aus 24 Spielen spielten die Knopfstädter die erfolgreichste Saison seit der Zugehörigkeit zur Kreisoberliga. Am Ende hatte die Mannschaft der Trainer Tim Rauch, Michael Breitfelder und Klaus Pohl satte 14 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten, die SG Eurotrink Kickers Gera.

 

Verstärkungen vor Saisonbeginn

Vor der Saison gab es traditionell einige Veränderungen im Kader. Florian Schmidt kehrte aus Meerane in die Knopfstadt zurück, dazu wechselte Richard Schuhknecht von den A-Junioren des ZFC Meuselwitz nach Schmölln, absolvierte dann aber kein Punktspiel. Aus den eigenen A-Junioren rückten Max Zeißig, Pascal Zopora und Erik Großmann in der Kader der 1.Mannschaft auf. Den Verein verlassen haben dagegen Torwart Alexander Petzold (FSV Langenleuba), Fabian Erler und Nick Neumerkel (SV Löbichau). Im Laufe der Hinrunde beendete zudem Maik Müller nach 216 Spielen und 32 Toren seine Karriere.

Saisonverlauf

Nach dem Heimsieg gegen den FSV Meuselwitz (5:1) zum Saisonauftakt folgte mit der Niederlage bei der SG Eurotrink (1:2) der erste Dämpfer. Dann aber folgten 9 Siege in Folge (darunter ein 11:0 gegen Blau-Weiß Greiz), ehe das 3:3 beim SV Rositz diese Serie beendete. Doch auch im Anschluss folgten wieder 7 Siege in Serie. Mit dem 0:1 gegen Lumpzig kassierten die Knopfstädter die einzige Heimniederlage, von der sich die Mannschaft aber schnell wieder erholte. Die letzten 4 Saisonspiele wurden wieder allesamt gewonnen, sodass schon nach dem Derbysieg gegen den FSV Gößnitz (5:0) der Aufstieg in die Landesklasse feststand.

Statistik ++ Bräutigam und Senf mit meisten Einsätzen, Neumaier bester Torschütze

In den 24 Spielen setzte das Trainerteam Tim Rauch, Michael Breitfelder und Klaus Pohl insgesamt 31 Spieler ein. Dabei absolvierte René Bräutigam die meisten Einsätze. Er stand insgesamt 23 Mal auf dem Platz. Ihm folgt Christopher Senf mit 22 Einsätzen. Dominick Heinze, Stefan Oehler und Alexander Haß spielten 21 Partien, Erik Großmann folgt mit 20 Einsätzen. Bester Torjäger der Knopfstädter war einmal mehr René Neumaier, der in 18 Einsätzen 21 Treffer erzielte! In der Torjägerliste der Kreisoberliga steht er damit auf Platz 2! Nur Rick Fleischer von der SG Eurotrink Kickers erzielte mehr Tore (29). Bei den Knopfstädtern folgen in der teaminternen Torjägerliste Florian Pitschel (11) sowie Friedrich May, Eric Rüger, Florian Schmidt und Felix Pitschel (alle 7).

Fair Play – 31 Gelbe und 2 Gelb-Rote Karten

Mit 31 Gelben, 2 Gelb-Roten und einer Roten Karten stehen die Knopfstädter auf Platz 4 der Fair-Play Tabelle. Die Rote Karte kassierte Keeper Nico Philipsen, mit Gelb-Rot mussten Florian Schmidt und Lucas Wagner vorzeitig vom Platz. Die meisten Gelben Karten kassierte Stefan Oehler (7). Florian Schmidt wurde 5 Mal verwarnt.

Zuschauer – 240 Fans sehen Derby gegen Gößnitz

Im Schnitt sahen 138 Zuschauer die Heimspiele in der Sommeritzer Straße, womit mehr Fans kamen als in der abgebrochenen vergangenen Saison. Die meisten Zuschauer hatte dabei das Derby gegen den FSV Gößnitz (240), welches die Knopfstädter mit 5:0 gewinnen und anschließend den Aufstieg feiern konnten. Auch gegen Meuselwitz (183), SG Eurotrink (160), SG Rüdersdorf (150) und den SV Rositz (145) kamen jeweils über 140 Fans in die Sommeritzer Straße. Über die gesamte Saison gesehen kamen 1523 Zuschauer zu den 11 Heimspielen. Beim Heimspiel gegen Bad Köstritz trat der Gegner nicht an, sodass nur 11 Heimspiele ausgetragen wurden.

Ausblick

Nur bis zum 07.07. kann die Mannschaft die Sommerpause genießen. Dann lädt das Trainerteam zum Trainingsauftakt in die Sommeritzer Straße. Ihre Karriere beendet haben am letzten Spieltag Alexander Haß (nach 244 Spielen und 29 Toren) und René Bräutigam (nach 281 Spielen und 5 Toren). Über die Neuzugänge wird der Verein zeitnah informieren. Höhepunkt der Saisonvorbereitung wird der ad hoc-Cup am Samstag, 23.07.2022. Ab 15:00 Uhr stehen sich in Schmölln neben dem Gastgeber auch die Mannschaften vom FC Carl Zeiss Jena, SG TSV Gera-Westvororte und FC Chemie Triptis in einem Turnier gegenüber.

Der SV Schmölln 1913 bedankt sich bei allen Spielern, Trainern, Verantwortlichen, Helfern und vor allem bei den Sponsoren und Fans für die fantastische Unterstützung!

Copyright  2022  SG Schmölln