logotype
HOT NEWS:
  • Erste gewinnt 3:0 gegen FC Altenburg
  • A-Junioren wieder Spitzenreiter
  • Zweite gewinnt gegen Rüdersdorf II
20 -April -2019 - 15:05

1.Mannschaft

Datum Mo, 22. Apr. 2019 Beginn 14.00
SV Schmölln 1913
SV Schmölln
1.FC Greiz
Greiz
-:-

2.Mannschaft

Datum Sa, 04. Mai. 2019 Beginn 14.00
OTG 1902 Gera
OTG Gera
SV Schmölln 1913 II
SV Schmölln II
-:-

A-Junioren

Datum So, 05. Mai. 2019 Beginn 10.30
SG Braunichswalde
Braunichswalde
SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln
-:-

Sponsoren

hussner.png


Knopfstadt-Cup 2019 geht an Schmöllner C-Junioren

Um diese Pokale wurde gekämpft, zwei davon konnten die Schmöllner abstauben...Die Schmöllner C-Junioren gewinnen nach dramatischem Showdown den Knopfstadt-Cup.

 

 

 

 

Sieben Mannschaften, nach der kurzfristigen Absage der Spielgemeinschaft Meerane / Mosel, spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“ am vergangenen Samstag in der Schmöllner Ostthüringenhalle um den Knopfstadt – Cup 2019. Mit dem TuS Pegau und dem FC Crimmitschau gaben zwei sächsische Teams ihre Visitenkarte ab. Außerdem reisten aus dem eigenen Landkreis der SV Eintracht Fockendorf und der SV Rositz an. Als Geraer Vertreter gastierte der Lusaner SC in der Knopfstadt. Und schließlich komplettierten zwei Mannschaften des Gastgebers das Teilnehmerfeld.

Die zwei Schmöllner Teams eröffneten dann auch das Turnier. Es entwickelte sich eine recht ausgeglichene Begegnung, mit leichten Vorteilen für die 1.Mannschaft, die dann auch durch Till Frackmann in Führung geht und kurz danach durch Paul Liebold mit einer 100%igen Chance hätte erhöhen können. Dies gelang Marvin Gräfe, der mit dem 2:0 auch den Endstand erzielte.

Die 2.Vertretung, unterstützt durch drei D – Junioren, traf dann auf den FC Crimmitschau. Die Sachsen waren klar die bessere Mannschaft, gingen schnell mit drei Toren in Führung, wobei der Ball noch zweimal an die Latte und einmal an den Pfosten knallte. D- Junior Hugo Illgen verkürzte für den Gastgeber nach einem schönen Spielzug, bevor Crimmitschau mit dem 4:1 den Sack endgültig zu machte. Auch bei der 0:3 – Niederlage gegen TuS Pegau war die SGS II chanchenlos. Gegen die körperlich sehr robusten Rositzer erkämpfte sich unsere Mannschaft verdient ein 2:2 – Unentschieden. Nach zweimaligem Rückstand glichen Jannis Jambor zum 1:1 und Martin Schmidt ( beides D – Junioren ) zum 2:2 – Endstand aus. Der erste Punkt war eingefahren.

Die erste Vertretung traf in ihrem zweiten Spiel auf TuS Pegau. Auch hier war der Gastgeber bei der 0:2 – Niederlage ohne Chance. Im Spiel gegen Fockendorf ( bis dahin zwei Siege ) ging es wesentlich ausgeglichener zu. Man neutralisierte sich größtenteils, was für ein torloses Remis sprach. Die Entscheidung in dieser Partie fiel dann für die SGS I äußerst glücklich. Ein Fockendorfer Spieler überwand seinen eigenen Torhüter. Nun kam es zum Duell mit Crimmitschau. Die spielstarken Sachsen gingen mit 1:0 in Führung, doch gleich im Gegenzug gelang Danny Marks der Ausgleich. Schmölln spielte clever und entschied durch Samy Schmidt die Partie mit 2:1 für sich. So hatte man nach vier Spielen 9 Punkte auf der Habenseite.

Die 2.Mannschaft trat nach dem Punktgewinn gegen Rositz nun wesentlich selbstbewusster auf. Obwohl man gegen Fockendorf schnell in Rückstand geriet, übernahmen die  Schmöllner eindeutig das Zepter. Niklas Schwarz hatte die erste Riesenchance, traf allerdings nur den Pfosten. Doch den Nachschuss verwandelte Jannis Jambor zum 1:1. Kurz danach fast die gleiche Szene. Niklas schoss wieder an den Pfosten, Jannis kam wieder zum Nachschuss, der diesmal aber geblockt wurde. Schmölln rannte weiter an, es sollte aber nichts Zählbares mehr herauskommen. Und wie es dann immer so kommt. Vorn trifft man nicht und hinten bekommt man noch einen rein. In diesem Fall sogar zwei zum 1:3 – Endstand. In der letzten Begegnung gegen Lusan machte unsere „Zweite“ das beste Spiel des Turniers. Endlich traf Niklas mal nicht den Pfosten, sondern ebnete mit dem 1:0 den ersten Sieg am heutigen Tag. Martin Schmidt, einer von den drei starken D – Junioren, erhöhte auf 2:0. Und mit Hilfe der heute wieder gut aufgelegten Josephine Florenz sicherte man sich hochverdient diese drei Punkte. Was am Ende dieser Sieg wert war, sollte sich noch zeigen.

Beim Match der „Ersten“ gegen Rositz stand nicht das Spielerische, sondern der Kampf im Vordergrund. Die körperlich unterlegenen Schmöllner hielten gut dagegen und erreichten ein torloses Remis. Vor dem letzten Spiel des Turniers tat sich für Schmölln I eine unerwartete Chance auf. Da Pegau nach vier Siegen in Folge, einer knappen Niederlage gegen Crimmitschau und am Ende einer überraschenden 1:3 – Niederlage gegen Rositz bei 12 Punkten stehenblieb, ergab sich für den Gastgeber die Gelegenheit bei einem Sieg gegen Lusan das Turnier für sich zu entscheiden. Bei der ersten Aktion nach dem Anpfiff knallte Paul Liebold den Ball gleich mal an den Pfosten. Davon angestachelt drückte Schmölln den Gegner in die eigene Hälfte und ließ ihn nicht zur Entfaltung kommen. Der wuselige Paul Liebold versuchte es immer wieder über die rechte Seite bis das Leder endlich über die Torlinie zum vielumjubelten 1:0 ging. Schmölln versäumte es jetzt nachzulegen. Und dann, wie aus heiterem Himmel, das 1:1. Den Schock steckten die Spieler schnell weg und setzten nun alles auf eine Karte. Doch die Minuten verrannen. Als kurz vor dem Ende der Ball noch einmal vor den Lusaner Strafraum geschlagen wurde, sich Till Frackmann und Paul Liebold erst nicht einig sind wer das Spielgerät übernimmt, ergreift Paul die Initiative. Geht über rechts, passt zu Till, Schuss 2:1. Auf der Uhr: noch 6 Sekunden. Lusan kann nicht mehr zurückschlagen was den Turniersieg bedeutet und unsere Zweite damit Platz 6 erreicht.

Die weiteren Podiumsplätze gehen an Pegau und Crimmitschau. Den besten Torschützen stellt mit Max Bischoff ( 7 Tore ) der TuS Pegau. Andreas Walther vom FC Crimmitschau wird als bester Torhüter ausgezeichnet. Bei der Auszeichnung „ Bester Spieler / in“ gestaltete es sich etwas schwierig. Lana Grützki, Sarah Fietz ( beide FC Crimmitschau ) und Josephine Florenz ( SGS II ) erhielten jeweils zwei Stimmen. Nach Absprache mit den Trainern von Crimmitschau und Schmölln entschied man sich auf ein Neunmeterschießen. In jeder Runde musste jede Spielerin einmal aufs Tor von Tom Frenzel ( TuS Pegau ) schießen. In Runde 1 trafen Lana Grützki und Josephine Florenz. Sarah Fietz scheiterte und schied aus. In der nächsten Runde trafen die zwei Verbliebenen nicht. Runde 3 brachte die Entscheidung. Nachdem Lana den Ball über den Kasten geschossen hatte, verwandelte Josie und wurde damit beste Spielerin des Turniers.

Ein gelungenes Turnier, das von den Schiedsrichtern Jens Albrecht und Lukas Grundmann gut geleitet wurde, Spannung bis in die letzten Sekunden und beim Ausschießen vom Neunmeterpunkt bot und von den Eltern und Trainern in der Turnierleitung und besonders im Imbiss gut vorbereitet und ausgeführt wurde, neigte sich nun dem Ende.

 

SGS I – Spieler: Leonard Geithel, Samy Schmidt (1 Tor), Till Frackmann (2 Tore), Tim Hußner, Marvin Gräfe (1 Tor), Danny Marks (1 Tor), Paul Liebold (1 Tor)

SGS II – Spieler: Willi Kämpfe, Hugo Illgen (1 Tor), Niklas Schwarz (1 Tor), Till Seythal, Jannis Jambor (2 Tore), Martin Schmidt (2 Tore), Josephine Florenz

 

                                                                                                                                Roy Sporbert

 

Die Eltern sorgten für allerbeste kulinarische Stärkung der angereisten Spieler und deren Begleitungen

...die beiden Schmöllner Mannschaften

Der Torhüter der zweiten Schmöllner Mannschaft erhält die Urkunde und Süßigkeiten für Platz 6...

Bester Tormann Andreas Walther vom FC Crimmitschau

Bester Torschütze war Max Bischoff vom TuS Pegau mit 7 Treffern

Josephine Florenz hatte zusammen mit zwei anderen Mädels jeweils zwei Nennungen für die Beste Spielerin... und...

... konnte sich beim Ausschießen durchsetzten...

3.Platz

2.Platz TuS Pegau

Herzlichen Dank an die Schiedsrichter Jens Albrecht und Lukas Grundmann

Turniersieger wurde die erste Schmöllner Vertretung

...die beiden Schmöllner C- Mannschaften wurden von drei D-Junioren unterstützt...

...er freut sich über den Sieg... und hat sich schon fürs Elternturnier umgezogen... um selbst auf dem Spielfeld mitzumischen...

1.Platz

   OTZ am Montag danach...

 

Foto´s: Heike Frackmann

Copyright  2019  SG Schmölln