logotype
HOT NEWS:
  • Zweite verliert gegen Altkirchen
  • B-Jun. verlieren knapp gg. SCHOTT Jena
  • D-Jun. gewinnt in der 1.Pokalrunde mit 4:2
23 -August -2017 - 22:57

1.Mannschaft

Datum Sa, 26. Aug. 2017 Beginn 15.00
SSV 1938 Großenstein
Großenstein
SG SV Schmölln 1913
SG Schmölln
-:-

2.Mannschaft

Datum Sa, 26. Aug. 2017 Beginn 13.00
SV Roschütz 1886 II
Roschütz II
SG SV Schmölln 1913 II
SG Schmölln II
-:-

3.Mannschaft


Zur Zeit finden keine Spiele statt.

Sponsoren

indu-sol.png


C- Junioren starten erfolgreich in die Hallensaison

 

 

Zu dem sehr gut organisierten Opel-Gäng –Cup machten sich die die C-Junioren auf den Weg nach Borna. Im großen Starterfeld mit insgesamt zehn Mannschaften war unter anderen auch Lok Leipzig und die RB Leipzig Mädchen U 17 vertreten.

 

 

In ihrem ersten Gruppenspiel trafen unsere Jungs auf die Mannschaft von der FC Grimma.Nach kurzen abchecken konnte dann Bastian Hubatsch nach nur einer Minute Spielzeit bereits das 1:0 erzielen. Nur zwei Minuten später (3.) nach guten Zusammenspiel von Nick Neumerkel und Justin Deutloff das 2:0 durch Lukas Woitzik. Im weiteren Spielverlauf hatten unsere Jungs das Spiel im Griff, konnten aber durch teilweise mangelhafte Chancenverwertung keinen Treffer mehr erzielen. So endete dieses erste Spiel 2:0 für die Jungs.Im zweiten Gruppenspiel hieß der Gegner TSV Böhlitz/Ehrenberg. Hier begannen die Jungs sofort das Zepter zu übernehmen und so konnte Justin Deutloff in der 2., 3. und 5. Minute den Spielstand auf 3:0 ausbauen. Als dann aber alle zu weit aufgerückt waren konnte Böhlitz/Ehrenberg das 3:1 erzielen.Hierbei  hatte unser Tormann Richard Klaus, welcher heute wieder einen super Tag hatte keine Chance. Unmittelbar danach eine super Chance von Paul Regenhardt nach Zuspiel von Benny Ostaschinski. In der 10.Minute setzte sich Bastian Hubatsch alleine durch und erzielte das 4:1, und in der 11.Minute konnte Nick Neumerkel und Noah Neubert das Ergebnis noch auf 6:1 hochschrauben.Im dritten Spiel trafen die Jungs dann auf Lok Altenburg und Opa Klaus O. wünschte sich einen Sieg.In diesem Spiel taten sich die Jungs etwas schwer, so hatte Lukas Woitzik bereits nach zwei Minuten das 1:0 auf den Fuß, leider traf er das Tor nicht. Aber nur eine Minute später 3. nach super Zuspiel von Bastian Hubatsch auf Justin Deutloff machte er es besser und es stand 1:0.Ab ca. der 5.Minute wurde dann aber Altenburg immer stärker und Richard Klaus musste im Tor mehrfach sein können zeigen. Als wir schon dachten u hofften das 1:0 über die Zeit zu retten konnte ABG doch noch in der 11.Minute ausgleichen. So endete das Spiel leider mit einen 1:1.Im vierten und letzten Gruppenspiel trafen wir dann auf die Mannschaft des Gastgebers. Auch bei diesen Spiel sah man das unsere Jungs Spielerich etwas besser waren. So konnte in der 3.Minute Justin Deutloff nach Zuspiel von Bastian Hubatsch und in der 4.Minute Lukas Woitzik bereits 2 Tore erzielen. Jetzt fand auch der Gastgeber besser ins Spiel, und wir warteten auf das erlösende 3.Tor,doch es sollte bis zur 11.Minute dauern bis Lukas Woitzik nach super Zuspiel von Carlo Müller den Sack mit den 3:0 zumachte.So konnte die Jungs die Vorrunde ohne Niederlage mit 10 Punkten und 12:2 Toren als Gruppensieger beenden.

Im Halbfinale hieß der Gegner dann FSV 1921 Brandis. In diesen Spiel gegen den körperlich robusten Gegner mussten unsere Jungs alles geben. So konnten wir zwar bereit in der ersten Minute durch ein schnelles Tor von Justin Deutloff nach wiederum gutem Zuspiel von Bastian Hubatsch mit 1:0 in Führung gehen, aber auch Brandis machte Druck. In der vierten Minute dann eine super Direktannahme von Paul Regenhardt, welche leider nur den Pfosten traf. In Minute sechs eine super Reaktion von Richard Klaus als ein Gegenspieler frei zum Schuss kam. Aber nur eine Minute später (7.)war auch er machtlos, als wir hinten zu offen waren und ein Spieler durch war 1:1.Noch fünf Minuten zu spielen und unsere Jungs kämpften den sie wollten heute unbedingt ins Finale. So hatte Carlo Müller nach einer Ecke noch Pech als sein Kopfball übers Tor ging. Aber dann in der 11.Spielminute erlöste uns Nick Neumerkel nach einer Ecke mit den 2:1.Bis zum Abpfiff Liesen die Jungs dann nichts mehr zu und zogen verdient ins Finale ein.

Im Finale trafen die Jungs dann auf die spielstarke Mannschaft von Lok Leipzig. Unsere Jungs zeigten keinerlei Respekt vor den Namen und begannen sofort offensiv nach vorne zu spielen. So konnte wiederum bereits in der ersten Minute Justin Deutloff nach einer wunderschönen Kopfballverlängerung von Paul Regenhardt eingezwängt von zwei Lok-Spielern den Ball ins Lok-Tor spitzeln. Aber nur eine Minute später zeigte Lok-Leipzig seine Spielstärke und es stand 1:1.In der folge suchten unsere Jungs immer wieder den Weg nach vorn und so hatte Carlo Müller und Nick Neumerkel gute Chancen. Dann aber in der neunten Minute. Nach einer Ecke traf Nick Neumerkel leider nur den Pfosten, dann ein ganz schneller Konter der Leipziger und es stand 1:2.In den letzten drei Minuten war Lok-Leipzig natürlich clever genug den Sieg zu behaupten und sich den Turniersieg zu sichern.

Mit dem zweiten Platz ist den Jungs heute ein super Einstieg in die Hallensaison gelungen und die Trainer und mitgereisten Eltern waren hochzufrieden mit der gezeigten Leistung.

 

Gruppenspiele der Schmöllner

 

SG Schmölln                    – FC Grimma            2:0

TSV Böhlitz/Ehrenberg  – SG Schmölln          1:6

SG Schmölln                    – Lok Altenburg       1:1

SGMölbis/Borna             – SG Schmöln           0:3

 

Vorrunde Gruppe A

 

1.SG Schmölln                             10  Punkte 12:2Tore

2.SG Mölbis/Borna                        6  Punkte   8:7  Tore

3.FC Grimma                                  6  Punkte 4:5 Tore

4.Lok Altenburg                             5  Punkte 4:7 Tore

5.TSV Böhlitz/Ehrenberg             1   Punkt 4:11 Toren

 

Halbfinale:

SG Schmölln – FSV Brandis  2:1

 

Finale:

Lok Leipzig – SG Schmölln  2:1

 

SGS-Spieler: Richard Klaus, Bastian Hubatsch (2 Tore), Nick Neumerkel(2 Tore), Paul Regenhardt, Lukas Woitzik(3 Tore), Justin Deutloff(7 Tore),Noah Neubert(1 Tor), Benny Ostaschinski, Carlo Müller

 

Bericht:  Andre Deutloff

Copyright  2017  SG Schmölln